Fotografie Kunst Fotokunst Motiv

Ziele schneller erreichen: Die unsichtbare Macht der Fotografie

Menschen tragen Ziele, Träume und Visionen in sich, für die sie mit Begeisterung und unermüdlichem Einsatz kämpfen. Sie investieren oft beträchtliche Summen Geld, um sie zu verwirklichen. Eine noch nicht weit verbreitete, aber nachweislich effektive und dazu preiswerte Methode ist die Verwendung von Fotokunst in den eigenen vier Wänden. Denn fotografische Bilder erwecken Bereiche im Gehirn zum Leben, die von bloßen Worten unberührt bleiben.

Die Kraft der Gedanken: Wie Ideen die Welt veränderten und wie sie es heute noch tun

Es war eine Zeit, lange zurückliegend, als primitive Menschen ohne Werkzeuge oder Kleidung auf der Erde lebten. Doch eines Tages kam eine Idee aus lichten Höhen und inspirierte sie dazu, aus Tierfellen und Pflanzenfasern Kleidung herzustellen. Später wurden auf ähnliche Weise auch die ersten Werkzeuge erschaffen.

Heute sprechen wir über künstliche Intelligenz, Raumfahrt und Metaversen. Ein Fortschritt hat stattgefunden. Ob dieser Fortschritt auf menschlicher Ebene bedeutsam ist, kann diskutiert werden, aber auf technischer Ebene ist er von großer Tragweite.

Alle Errungenschaften entstanden, weil Menschen an das Unmögliche glaubten. Richard Trevithick glaubte an die Eisenbahn, Thomas Edison und Nikola Tesla glaubten an die Kraft des elektrischen Stroms, und Per Bergmann erfand die erste Badewanne mit einer Einstiegstür. (Anm. des Autors: Über Sinn und Unsinn dürfen Sie gerne sinnieren)

Tag für Tag glauben Menschen an neue Dinge, träumen ihre Träume und verfolgen persönliche Visionen. Dabei müssen es nicht immer bahnbrechende Themen sein. Manchmal sind es auch persönliche Angelegenheiten wie ein starkes Selbstvertrauen, innere Ruhe und Gelassenheit oder die Verwirklichung eines bestimmten beruflichen Projekts.

Eines haben sie alle gemeinsam: Sie möchten etwas erschaffen, das es bisher noch nicht gibt.

Der Weg zum Ziel: Glaube, Disziplin und Handeln im Einklang

Um die eigenen Vorstellungen Wirklichkeit werden zu lassen, gibt es verschiedene Wege. Manche Menschen arbeiten mit Affirmationen, andere lesen Bücher oder besuchen Workshops, wieder andere suchen sich einen Trainer oder Mentor.

Dabei wird immer wieder betont, wie wichtig ein starker Glaube an das eigene Vorhaben ist. Ohne diesen Glauben wird man sich vermutlich selbst im Weg stehen, wenn es darum geht, das Vorhaben konsequent zu verfolgen.

Doch der Glaube allein reicht nicht aus, um seine Ziele zu erreichen. Es bedarf auch Disziplin, Beharrlichkeit und des richtigen Handelns zur richtigen Zeit in der richtigen Reihenfolge. Diese Herausforderung ist real, denn das Leben steckt voller Ablenkungen, die sekündlich um unsere Aufmerksamkeit buhlen.

Bilder und Emotionen: Wie visuelle Reize Ihre Motivation steigern können

Die meisten der genannten Methoden ähneln sich darin, dass sie hauptsächlich mit Worten arbeiten und somit das Sprachzentrum in unserem Gehirn ansprechen. Nun ist das Hemisphärenmodell der Gehirnforschung allgemein bekannt. Es lehrt uns, dass die Sprache in der linken Gehirnhälfte verarbeitet wird, die für Rationalität und Logik zuständig ist, während Bilder in der rechten Gehirnhälfte verarbeitet werden, die für Kreativität und Emotionen verantwortlich ist.

Die neuesten Erkenntnisse der Neurowissenschaften zeigen uns auch, dass Motivation, Entschlossenheit und Ausdauer viel stärker von Emotionen als von Logik und Fakten beeinflusst werden. Nicht umsonst wird in der Werbung mit Bildern gearbeitet, sei es in Form von bewegten oder stillen Bildern. Sie erzeugen schneller die gewünschten Zustände und Emotionen bei der Zielgruppe.

Ein Bild wirkt direkt auf unser Unterbewusstsein, es muss nicht erst verstanden werden. Dies geschieht innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde, wie zahlreiche Studien belegen. Daher werden im Straßenverkehr Verkehrszeichen verwendet und nicht Verkehrswörter.

Bilder für den Willen: Wie Fotokunst Ihre Ziele beschleunigen kann

Aus diesen Erkenntnissen lässt sich leicht ableiten, dass Bilder besser geeignet sind als Worte, um Verhaltensmuster wirksam zu verändern und die eigenen Vorhaben effektiver umzusetzen, ganz gleich welcher Natur sie sind.

Sporttrainer arbeiten schon seit langer Zeit erfolgreich mit mentalen Übungen bei ihren Schützlingen. Dabei visualisiert der Sportler den gewünschten Erfolg intensiv und über einen langen Zeitraum in seiner Vorstellung. Neueste Studien haben gezeigt, dass dies zu einer messbaren Leistungssteigerung führen kann und diejenigen Sportler, die mit Visualisierungen arbeiten, häufiger erfolgreich sind als andere.

Nun sind Visualisierungen das eine, aber auch Bilder, die auf uns von außen einwirken, bieten eine zusätzliche Ebene. Wenn diese beiden Faktoren, die eigene Vorstellungskraft und die Beeinflussung durch äußere Bilder, zusammenkommen, wirken sie wie ein Brandbeschleuniger, vorausgesetzt beide Bilder stimmen in ihrer Intention überein.

Ein äußeres Bild sorgt zudem dafür, dass das innere Bild weniger von unerwünschten Ablenkungen beeinflusst wird und trägt seinen Teil dazu bei, dass sich der eigene Fokus immer stärker schärft.

Erfolg durch Bilder: Der Fall von Oskar Schreiber und seine innere Transformation

Oskar Schreiber ist ein Unternehmer mit großartigen Ideen und Visionen, dessen Unternehmen stetig wächst. Mit diesem Wachstum verändern sich auch seine unternehmerischen Aufgaben. Er muss nun regelmäßig Vorträge halten und Workshops für seine Mitarbeiter geben, um sein Unternehmen am Puls der Zeit zu halten.

Das Sprechen vor großen Gruppen bereitet zwar Freude, doch vor jedem Auftritt überkommen ihn Lampenfieber, Nervosität und innere Anspannung. Spricht er hingegen mit Kunden, ist er souverän, selbstsicher und stark wie ein Fels in der Brandung. Gern möchte er diese Gelassenheit auch auf den anderen Bereich übertragen.

Herr Schreiber arbeitet bereits täglich mit Affirmationen und Vorstellungsbildern, die ihm sein Persönlichkeitstrainer empfohlen hat, und er erzielt damit erste Erfolge. Doch irgendwann kommt er an einen Punkt, an dem die Entwicklung nur noch sehr langsam vorangeht. Zudem fällt es ihm oft schwer, die inneren Bilder aufrechtzuerhalten, da andere Gedanken sich immer wieder dazwischen drängen.

Er beauftragt einen Fotografen seines Vertrauens, ein Foto für ihn zu erstellen, das den gewünschten Zustand symbolisiert, den er erreichen möchte: Souveränität, Selbstsicherheit und innere Ruhe.

Zusätzlich zu seinen täglichen Affirmationen und Vorstellungen betrachtet der Unternehmer nun zweimal täglich für jeweils fünf Minuten intensiv diese Fotografie und vor jedem Termin, bei dem er vor einer Gruppe sprechen muss.

Durch das Betrachten wird sein Unterbewusstsein regelmäßig mit dem Bild des gewünschten Zustands und den dazugehörigen Gefühlen genährt, und es setzt die erforderlichen Mechanismen in Gang. Nicht nur macht er nun spürbare Fortschritte und festigt in sich mehr Ruhe, Stabilität und Ausgeglichenheit, sondern es fällt ihm auch deutlich leichter, seine inneren Bilder im Fokus zu behalten, da das äußere Bild wie ein fester Anker wirkt, der tief im Sand verwurzelt ist.

Die Macht der Fotokunst: Zwei Arten von Fotos für Ihre persönliche Entwicklung

Entscheidend für den Erfolg bei der Arbeit mit Fotokunst für die Persönlichkeitsentwicklung ist, dass die Motive genau auf den inneren Kompass zugeschnitten sind. Denn wenn der Kurs eines Schiffes, das von Lissabon nach New York segeln möchte, nur um einen einzigen Grad abweicht, wird das Schiff nicht das gewünschte Ziel erreichen.

Daher ist es wichtig, mit dem richtigen Partner zusammenzuarbeiten, der mit Sorgfalt, Einfühlungsvermögen und Fachkenntnis das Steuer genau auf den richtigen Kurs setzt.

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Fotografien, die als tägliche Inspiration für die eigenen Ziele, Wünsche und Visionen dienen können.

Es können Porträts der jeweiligen Person selbst sein, die in einer Situation aufgenommen werden, die der gewünschten Zielsituation am nächsten kommt, wie dies bei meinen Kraftbildern der Fall ist.

Es können aber auch symbolische Fotokunstwerke verwendet werden, bei deren Betrachtung genau die Gefühle und Erinnerungen aufkommen, die dem eigenen Ziel dienlich sind.

Ihr persönliches Motiv: So finden Sie das Bild, das Sie zu Ihrem Ziel führt

Stehen auch Sie gerade an einem Punkt in Ihrem Leben, an dem Sie ein bestimmtes Ziel erreichen, eine Idee umsetzen oder eine Vision verwirklichen möchten? Können Sie sich vorstellen, dass Ihnen eine entsprechende Fotografie dabei hilft, in dem sie Sie täglich dazu inspiriert, beharrlich an Ihrem Ziel festzuhalten und es zu verfolgen?

Schreiben Sie mir gerne eine E-Mail oder rufen Sie mich an und wir finden heraus, ob ich Ihnen behilflich sein kann, Ihrer Vision eine bildhafte Form zu geben und Sie ein Stück des Weges zu begleiten.

Teilen macht glücklich

Erhalten Sie kostenlos meinen Kuhwed'schen Monatsbrief direkt in Ihr E-Mail Postfach

Als Abonnent meines E-Mail Verteilers lernen Sie mich und meine Arbeit näher kennen und bleiben informiert über neue Projekte.

Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie meine Datenschutzbestimmung.

Weitere Beiträge